Kalender Februar 2015

Kalender 02/2015Auch wenn es draußen kalt ist, gibt es zum 1. Februar ein Foto einer wenig bekleideten, attraktiven Frau zu sehen.

Entstanden ist diese Aufnahme des sympathischen Modells im letzten Januar im gut beheizten Studio. So bestand keine Gefahr, dass sie sich erkälten könnte.

Das Licht hatte ich bewusst etwas kontrastreicher gesetzt, um für die nachfolgende Bearbeitung mit Schwarzweiß-Umwandlung in Lightroom eine gute Ausgangsbasis zu haben.

ungeschminkt

Julia #7 auf Tri-XIch lasse mich ja sehr gerne von gedruckten Fotos inspirieren. Dabei gehören nicht nur Bildbände zu meinen Inspirationsquellen. So schaue ich ganz gerne an der Tankstelle oder im Zeitschriftenladen nach den dort ausliegenden Modezeitschriften. Dabei fiel mir die Ausgabe Juni 2012 der Vogue auf, in der eine Fotostrecke von Peter Lindbergh enthalten ist.

Der Titel „The naked truth“ ist natürlich zweideutig, da er sowohl als „die nackte Wahrheit“ als auch als „die ungeschminkte Wahrheit“ übersetzt werden kann.

Das Kalenderblatt zum September

September 2014Ehe man sich versieht wird es langsam Herbst. Draußen fallen die Blätter von den Bäumen und im Kalender halten sich die Klamotten auch nur schwer am Modell.

Im Rahmen eines Model-Sharings hatte ich Gelegenheit das Modell Nicole zu fotografieren. Auf ihrer Referenzliste taucht sowohl der Playboy aus Deutschland als auch der aus den Niederlanden auf.

Zwangspause beendet

Petula S/WBeim November-Kalenderbild hatte ich erwähnt, dass ich den Beitrag aus dem Krankenhaus online gestellt habe. Die Erwähnung der anschließenden Rehabehandlung habe ich dann im Dezember weggelassen. Die Gesundheitsprobleme haben schon früher angefangen, so dass ich im Anfang September auf eine 3-monatige Fotopause zurückblicken konnte.

Da bot es sich an, dass in Fürth ein Modelsharing mit einem Modell angeboten wurde, mit dem ich schon einmal zusammengearbeitet gearbeitet hatte. So konnte ich mich, unbelastet durch das Organisatorische, auf das Fotografieren konzentrieren.

Schwarzweiß im Studio

AktportraitWie ich im Blogbeitrag zum Septemberbeginn erwähnt hatte, war ich in der Zwischenzeit ein zweites Mal mit der reizenden Jenni im Studio.

Am Shootingtermin Ende Juli herrschte sehr hohen Temperaturen im Studio. Neben Schweiß auf der Stirn des Fotografen führte das auch zu einem Schweißfilm auf der Haut des Modells. Dieser leichte Glanz hat m.E. einen sehr angenehme Effekt auf die Modellierung der Figur.

Das Bild zum September

Kalender_2013 -09Auch im September gibt es wieder ein Bild zum Monatsersten. Dieses Aktportrait ist im Studio während eines Model-Sharings mit der reizenden Jenni entstanden. Ich hatte sie ja schon einmal in einem Blogbeitrag erwähnt.

In der Zwischenzeit hatte ich erneut die Gelegenheit mit ihr zu fotografieren. Es wird dazu auch demnächst einen eigenen Bericht geben. Schließlich möchte ich die Tatsache, dass ich ein Playboy-Model vor der Linse hatte, etwas ausschlachten ;-)

Kommen wir aber zunächst zum Septemberbild. Es gibt ein paar klassische Posen und Requisiten, die eigentlich immer funktionieren.