Kalender 2020, August

D750 . 50mm/1,4@8,0 . ISO 100[/caption]Das Foto dieses Monats stammt aus einer Modell-Sharing-Veranstaltung im letzten Jahr in Fürth. Dort treffen sich seit einigen Jahren jeweils Anfang September Fotografen und Modelle zum sogenannten 24h-Powershooting. Die Haupt-Herausforderung dabei ist neben dem Bewahren der Fitness über den Zeitraum von Samstag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag in den relativ kurzen Timeslots von 15 Minuten einen Draht zum Modell zu finden und verschiedene Outfits an einem Set zu fotografieren. Das ist mir mit diesem Modell, das ich an dem Wochenende zum ersten Mal getroffen hatte. Die Mischung aus neuen Modellen und solchen, die ich schon kenne macht mit den Reiz dieser Veranstaltung aus. Und natürlich auch die Gespräche, die sich zwischen den Shootings ergeben.

Kalender 2020, Mai

Als ob ich die aktuell geltenden Bestimmungen zum Aufenthalt im Freien vorausgeahnt hätte, gibt es im Mai ein Foto aus der klassischen fotografischen Indoor-Location, dem Studio. Auch wenn es sich genau genommen nur um mein Wohnzimmer handelt, das mittels weißem Kartonhintergrund als solches verkleidet wurde. Und davor steht mit einem Federkragen, und nur diesem, bekleidet die wunderbare Pavlina.

Das Bild war schon in einem Blogbeitrag zu diesem Set aus dem Shooting im Dezember zu sehen. Dabei hatte ich nur erwähnt, dass ein Blitz mit einer davor montierten 90er Oktabox für die Beleuchtung sorgte.

Kalender 2020, März

Den März beginnen wir mit einem meiner Lieblingsbilder aus dem vergangenen Jahr. Es war deshalb auch schon im „Jahresrückblick“ vertreten. Es zeigt, wenn ich nach der Anzahl der im Lightroom vorhandenen Bildern gehe, mein Lieblingsmodell, die wunderbare Angelina. Sie ist zudem auch das Modell, mit dem ich mich schon am längsten zum zusammen Fotos machen treffe. Seit 2011 mindestens einmal im Jahr, um genau zu sein.

Entsprechend häufig habe ich auch schon Bildstrecken mit ihr im Blog und im Kalender gezeigt.

Pavlina mit Federkragen

Als mich im letzten Dezember Pavlina besuchte, fiel mir bei der Suche nach geeigneten Requisiten mein Federkragen in die Hand. Diesen hatte ich mir vor ein paar Jahren in Vorbereitung auf ein Shooting mit Federn und Perlen bei ebay gekauft. Eigentlich dient er zur Verzierung von Gewändern in der Gothic-Szene (zumindest wurde er so beworben), eignet sich aber auch ganz gut für Portraits mit und ohne Kleidung. Nachdem ich ihn zu Beginn recht häufig eingesetzt hatte, dachte er in den letzten Jahren kaum daran ihn zu verwenden. So waren die Modelle immer recht begeistert von dem für ungewöhnlichen Accessoire, für mich aber war er nach einiger Zeit nicht mehr so spannend.

Und da er hier bis auf eine Ausnahme in einem Jahresrückblick nur in diversen Kalenderbildern 2015, 2016 und zweimal 2017 vorkam, fand ich es wäre mal an der Zeit ihm (und Pavlina) einen eigenen Blogbeitrag zu widmen.

Im Studio mit Quinn

In meinem Text zu meinen Top5 des Jahres 2019 hatte ich über mein Shooting mit Quinn Linden geschrieben. Und dabei erwähnt, dass dabei genug Material für die eine oder andere zeigenswerte Serie entstanden ist. Nun ja, hier kommt die erste Serie. In Farbe und mit einem (eigenen) Lightroom-Preset bearbeitet, dass zum einen die Tiefen etwas beschneidet und die Tiefen und Lichter mittels Teiltonung unterschiedlich einfärbt.

Kalender 2019, November

Es ist November, Feiertag in Bayern und hier im Blog gibt es ein neues Kalenderbild zu sehen. Es ist ein „Studio“-Bild, entstanden beim Besuch von Kiki im letzten Jahr. Das Studio steht deshalb in Anführungsstrichen, weil ich hier wieder mit dem Kartonhintergrund mein Wohnzimmer in etwas Studio-Ähnliches verwandelt habe.

Mein wunderbares Modell muss ich hier eigentlich nicht mehr vorstellen, gehört sie doch unbestritten zu meinen Lieblingsmodellen und ist hier schon einige Male aufgetaucht. So auch schon im diesjährigen Kalender im Februar und August.