Fotos im Wettbewerb

JurierungEs soll ja Menschen mit Kameras geben, die sich als Wettbewerbsfotografen bezeichnen. Oder sich nicht dagegen wehren, wenn sie so bezeichnet werden. Ich gehöre zu keiner der beiden Arten. Auch wenn ich hin und wieder bei Wettbewerben Fotos von mir einreiche, ziehe ich meine Motivation zur Fotografie nicht aus Auszeichnungen in Wettbewerben oder gar Likes in den sozialen Medien. Ich kann aber nicht leugnen, dass eine Anerkennung des eigenen fotografischen Schaffens durch Andere mir nicht unangenehm ist.

Als Mitglied in einem Fotoclub, der dazu auch noch Mitglied im Deutschen Verband für Fotografie (DVF) ist, kommt man um Kontakt zu Wettbewerben kaum herum. Seit ich in die Fotogruppe Thurnau eingetreten bin, reiche ich bei internen Wettbewerben, wenn das Thema passt, gelegentlich Bilder ein. Und da freut es mich natürlich, wenn die Fotos auch den Juroren gefallen. In den letzten Jahren sind dann auch noch Teilnahmen an Wettbewerben des DVF dazu gekommen.

So auch dieses Jahr, als ich 6 Prints meiner Aufnahmen für die Bezirksfotoschau des Bezirks Oberfranken einreichte.

Herbstliches aus Bayreuth

Manchmal lässt sich Nützliches und Angenehmes gut verbinden. So wie am Sonntag, als ich nach dem Abgeben des Mietwagens bei schönem Frühherbst-Wetter die Umgebung des Festspielhauses mit der Kamera erkunden konnte. Als Nichtfranke hat man ja schon mal von den Wagner-Festspielen gehört, der schön angelegte Parkt gehört dann doch eher nicht zum Allgemeinwissen.

von unten

ist das Thema der Photo-Challenge von Jeriko für diese Woche.

Dazu bieten sich verschiedene Herangehensweisen an. Zum Beispiel könnte man von Dingen, die man normalerweise von oben oder der Seite sieht, die Unterseite fotografieren. Oder man fotografiert steil nach oben, was ja aus Sicht des Motivs auch „von unten“ ist. Bei meinem Motiv habe ich beide Ansätze ein wenig kombiniert.

19:38

war der Titel der heutigen Mini-Challenge von Jeriko. D.h. um exakt 19:38 Uhr sollte das Bild entstehen. Nachdem ich in der Mittagspause das Thema gelesen hatte, war mir klar, dass es wohl eine Tabletop-Aufnahme werden würde. Nur das Finden eines Motives war zunächst schwierig.

Da lieferte mir der Gastbeitrag von Robert Bräutigam über die Filmentwicklung zuhause die Idee. Da gerade ein paar Rollfilme auf die Entwicklung warten, hatte ich die Zutaten dafür sowieso schon griffbereit. Nach der Arbeit arrangierte ich den Wechselsack, die Entwicklungsdose, die Schere, die Filmspirale und den belichteten Rollfilm mit dem Beweiswecker auf einem Tisch am Fenster, baute mein neues Stativ auf und….

Photo-Challenge: Reflexion

Bei Jeriko gibt es seit einiger Zeit Photo-Challenges, also Foto-Aufgaben zu vorher festgelegten Themen.

Nun war ich am Wochenende mal wieder auf Verwandtschaftsbesuch und hatte nur analoges Fotozeugs dabei. Die am Wochenende gemachten Bilder, die zur aktuellen Aufgabe „Reflektion“ passen, bekomme ich leider nicht rechtzeitig digitalisiert. Deshalb hoffe ich, dass dieses 2 Wochen alte, analog entstandene Bild, als Beitrag angenommen wird.