Das Kalenderblatt zum Mai

„Alles neu macht der Mai“, oder auch nicht. Denn auch im Mai bleibt es dabei, dass es zum Monatsersten ein Bild aus meinem Kalender zu sehen gibt.

Im August letzten Jahres hatte ich die Gelegenheit mit Angelina eine Stunde, die sich im Nachhinein als viel zu kurz herausstellte, im Studio zusammenzuarbeiten. Durch ihre Erfahrung konnten wir einige meiner Ideen umsetzen. Dabei kam mir auch zugute, dass sie weiß, wie sie ihre weiblichen Kurven vorteilhaft ins Licht setzen kann.

Ein Jahr in Akten

Anders als die Überschrift vermuten lässt, geht es hier nicht um Ablagetechniken für Unterlagen. Vielmehr habe ich dieser Tage bei der Suche nach einem Bild in Lightroom festgestellt, dass ich mich vor ziemlich genau einem Jahr zum ersten Mal an das Thema Akt heran gewagt habe. Da drängt sich Rückblick ja geradezu auf. Zumal sich so auch die Möglichkeit bietet, viele Bilder schöner Frauen zu zeigen.

Als vorweg genommenes Fazit kann ich schon mal sagen, dass ich in diesem Jahr bei den verschiedenen Shootings Einiges gelernt und mich auch fotografisch weiterentwickelt habe. Wäre allerdings auch schlecht, wenn das nicht so wäre. Also versuche ich mal, ein paar dieser gemachten Erfahrungen hier weiterzugeben.

Das Kalenderblatt zum Januar

Weihnachten 2011 habe ich wieder einen Kalender an die nähere Verwandtschaft verschenkt. Statt Bildern von Städtereisen gab es Fotos schöner Frauen aus diversen Shootings im vergangenen Jahr. Ohne es genau zu wissen, vermute ich mal, dass sich mein Bruder etwas mehr gefreut hat als meine Mutter. Aber auch ihr haben die Aufnahmen gefallen. Hat sie auf jeden Fall mal gesagt ;-)

gewürfelt

Auf der Suche nach Anregungen für neue Aufnahmen schaue ich mich gerne auf flickr und anderen Plattformen wie z.B. der fotocommunity um. Dabei hatte ich mich in der letzten Zeit ein wenig auf die „klassischen“ Studioaufnahmen konzentriert, da ich solche Aufnahmen auch einmal ausprobieren wollte.

Mit klassisch meine ich in diesem Zusammenhang Aufnahmen vor neutralem, überwiegend weißem, Hintergrund in Schwarzweiß.

Naked Beauty by Sylvie Blum

Ich lese regelmässig das Blog von Michael Kirchner, da mich als Fotoamateur auch die Sicht eines Profis auf die Fotografie interessiert. Sehr gerne lese ich auch seine Rezensionen zu Fachbüchern und Bildbänden. Zur Freude von Amazon habe ich mir aufgrund einiger Buchbesprechungen die vorgestellten Bücher gekauft. Und wurde noch nie enttäuscht.

Richtig gefreut habe ich ich, als ich bei der Vorstellung des Bildbandes „Naked Beauty“ von Sylvie Blum das unter den Kommentatoren verloste Exemplar gewonnen hatte.

Das von David Fahey herausgegebene Buch ist im teNeues-Verlag erschienen….