Lieblingsmodelle und Musen, Juli

D750 . 85/14@f2.8 . 1/60s
Kaum für ein anderes Modell „eingesprungen“, ist lia_faces, wie sie sich in der MK nennt, mit einem Kalenderbild zu sehen, das so auch gedruckt bei mir an der Wand hängt.

Entstanden ist es beim gleichen Shooting im letzten Jahr wie das Bild im vorigen Beitrag. Das gibt mir die Gelegenheit mal einen relativ typischen Ablauf eines Fototreffens zu beschreiben. Begonnen hatten wir mit Portraits mit einem Pullover aus meinem Requisitenfundus um mit einem Spitzenbolero aus der selben Quelle mit Teilakt am Fenster weiter zu machen. Aus diesem Set stammt auch das Monatsbild. Beide Kleidungsstücke sind nicht zufällig beide schwarz. Zum einen steht diese neutrale Farbe aus meiner Erfahrung jedem Modell, unabhängig von der Haarfarbe oder der Farbe der lackierten Nägel. Zum anderem sorgt Schwarz auch immer für etwas Kontrast im Bild ohne zu dominant zu wirken. Ist also für mich die ideale Farbe für Kleidungstücke, die man als Fotograf als Plan B vorrätig haben sollte.

Nach dem Umbau meines Sofas zum Bett haben wir noch ein paar Boudoir-Aufnahmen ohne Kleidung und zum Abschluss in Dessous gemacht. Dies hat den Vorteil, dass die Dessous keine störenden Abdrücke auf der Haut hinterlassen konnten. Wobei diese Reihenfolge zwar hilfreich aber nicht zwingend gegeben ist. Das hängt immer auch davon ab, wie sich das Shooting entwickelt.

Um sie als Leser nicht nur ihrer Vorstellung zu überlassen, gibt es, statt einer Lichtskizze, heute auch noch weitere Bilder aus den anderen Sets zu sehen.

Eine Antwort auf „Lieblingsmodelle und Musen, Juli“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.