von unten

ist das Thema der Photo-Challenge von Jeriko für diese Woche.

Dazu bieten sich verschiedene Herangehensweisen an. Zum Beispiel könnte man von Dingen, die man normalerweise von oben oder der Seite sieht, die Unterseite fotografieren. Oder man fotografiert steil nach oben, was ja aus Sicht des Motivs auch „von unten“ ist.

Bei meiner Motivfindung war ich relativ schnell bei Laternen. Da gibt es es ja die verschiedensten Formen. Letztendlich habe ich mich für diese Lampe vom Supermarktparkplatz entschieden. Die drei eckigen Lampenkörper heben sich sehr schön vom Himmel mit den Cirrus-Wolken ab. Die hochstehende Sonne bringt diese zum Leuchten und zaubert noch einen schicken Lichtreflex auf den Lampenmasten.

In der Bearbeitung habe ich zunächst in Lightroom den Kontrast angehoben und dabei gleichzeitig versucht die obere linke Ecke nicht komplett ausreißen zu lassen. Dabei war das Verlaufswerkzeug recht hilfreich.
In Paintshop Pro habe ich nur noch eine „Kanäle mischen“-Ebene erstellt. Dabei lag die Gewichtung überwiegend auf dem Rot-Kanal um den Himmel abzudunkeln und die Wolken hervorzuheben. Der Verrechnungsmodus „Helligkeit“ sorgte für den gewünschten Effekt. Durch Reduktion der Deckkraft habe ich die Wirkung dann noch an meine Wünsche angepasst.

Eine Antwort auf „von unten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.