Visitenkarten, brauch‘ ich sowas?

Im Berufsleben haben sich ja diese kleinen Papierkärtchen mit Anschrift, Telefonnummer, Email und weiteren Angaben zur Person durchaus bewährt. Bei Treffen mit Kunden oder Lieferanten ist es üblich bei der ersten Begegnung die Visitenkarten auszutauschen. Das erleichtert die spätere Kontaktaufnahme doch deutlich.

Aber brauche ich im Privatleben und als Hobbyfotograf eigene Visitenkarten?

Bis vor ein paar Monaten hätte ich das mit einem klaren Nein beantwortet. Aber seitdem Menschen als fotografisches Motiv bei mir immer mehr in den Fokus rücken häufen sich die Situationen, in dem man auch im Hobby mal schnell und einfach seine Kontaktdaten weitergeben möchte.

Nun wollte ich keine einfachen Karten mit einfachem Text auf einer weißen Karte. Man hat ja gewisse Anforderungen ans Aussehen ;-). Bei der Suche nach einem Anbieter bin ich über den Beitrag bei Julia gestolpert. Das hat mich daran erinnert, dass ich schon in ein paar Foren Positives zu diesem Anbieter gelesen hatte.

Also habe ich mir das Angebot von moo.com* mal näher angeschaut. Sehr gut gefällt mir, dass man für jede Karte in einem 50er-Päckchen ein eigenes Foto für die Rückseite aussuchen könnte. So hat man dann immer ein kleines Portfolio seiner Arbeiten dabei.

Nachdem ich meine 25 Bilder, die ich als Rückseite haben wollte, auf das passende Maß zugeschnitten hatte, ging der Bestellvorgang recht zügig. Beim Zuschneiden war die Photoshopvorlage, die moo.com* zur Verfügung stellt, recht hilfreich. Stellt diese doch neben der Gesamtgröße auch den Bereich dar, der bei der Verarbeitung unter Umständen abgeschnitten wird.

Die Lieferung war schneller als auf der Homepage angegeben. Da aber aus Großbritannien verschickt wird, muss man schon ein paar Tage einplanen.

Ich bin mit der Qualität der Karten sehr zufrieden und kann den Service auch unabhängig von der aktuellen Promo-Aktion* empfehlen.

* Bei einer Bestellung über den Link bekomme ich Punkte gutgeschrieben, die ich später bei einer Bestellung einlösen kann. Wenn ich den Newsletter richtig verstanden habe bekommt der Neukunde 10% Rabatt auf seine Bestellung.

Eine Antwort auf „Visitenkarten, brauch‘ ich sowas?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.