Im Museum

Neues Museum NürnbergBeim Ausprobieren des neuen Lightroom Classic CC ist mir ein Ordner mit Bildern untergekommen, deren Bearbeitung ich bisher immer wieder verschoben hatte. Da der Ordner schon länger Teil der Lightroom-Bibliothek ist, war ich mir sicher, dass mir dort keine 1:1-Vorschauen eine Geschwindigkeit vorgaukeln, die so gar nicht vorhanden ist. Schließlich lasse ich die 1:1-Vorschauen standardmäßig nach 30 Tagen von Lightroom löschen um Speicherplatz auf der SSD zu sparen. Die Anzeigegeschwindigkeit gerade beim Wechsel zwischen verschiedenen Fotos, sei es in der Bibliotheks- oder im Entwickeln-Modul, fand ich angenehm flott, obwohl die RAW-Dateien aus der D750 nicht auf der internen SSD sondern auf einer über USB 3.0 angebundenen Festplatte lagen und die Grafikkartenunterstützung bei mir seit dem Update abgeschaltet ist.

Das Thema der noch unbearbeiteten Bilder, ein Besuch im Neuen Museum Nürnberg, bot sich an um die Bearbeitungsmöglichkeiten der neuen Lightroom-Version zu testen. Bei Innenraumaufnahmen der Architektur und der ausgestellten Kunstwerke war nicht zu erwarten, dass ich ein anderes Programm als Lightroom benötigen werde. Nur bei einem Bild brauchte ich dann doch Photoshop, um die Ecken, die beim Einsatz der Upright-Funktion weggefallen waren, mittels inhaltsbasiertem Füllen wieder hinzuzufügen.

Im Archiv stöbern lohnt sich

Während ich neulich Filme einscannte, blätterte ich so nebenbei durch mein Bildarchiv in Lightroom. Dabei hatte es mir der Ordner vom Besuch im Mercedes-Benz-Museum besonders angetan. Bei diesem Museum sind nicht nur die ausgestellten Fahrzeuge ein Hingucker, auch die Architektur ist sehr sehenswert. Für private Zwecke darf sogar mit Stativ fotografiert werden.

Bei der links zu sehenden Aufnahme blieb ich hängen.

Neues Museum Nürnberg

Wie sich hier schon am einen oder anderen Beitrag gezeigt hat, besuche ich ganz gern Fotoausstellungen. Eine besondere Art von Ausstellungen, weil zeitlich nicht begrenzt, sind Museen. Wenn diese Fotografien ausstellen und dann auch noch das Fotografieren für private Zwecke erlauben, sind sie ein ideales Fotoziel.

Das Neue Museum in Nürnberg ist ein solches Ziel. Für die an Fotografien Interessierten gibt es zur Zeit drei interessante Fotoserien in der Sammlung zu sehen.

Plan B

SL300Es ist immer gut eine Alternative zu haben.
Am Sonntag Morgen durfte ich meine Mutter und zwei ihrer Bekannten zum Flughafen nach Stuttgart chauffieren. Und weil der Flieger recht zeitig abhob, hatte ich ab 9:00 Uhr Zeit noch etwas in der Landeshauptstadt zu unternehmen.

Gegen meinen ursprünglichen Plan, vom Flughafen in die Wilhelma (für Nicht-Schwaben, das ist der Stuttgarter Zoo) zum Viecher-Knipsen zu fahren, sprach leider das Wetter. Als ich das Terminal verliess, regnete es. Also nicht ideal für Outdoor-Betätigungen.