Kalender Februar 2015

Kalender 02/2015Auch wenn es draußen kalt ist, gibt es zum 1. Februar ein Foto einer wenig bekleideten, attraktiven Frau zu sehen.

Entstanden ist diese Aufnahme des sympathischen Modells im letzten Januar im gut beheizten Studio. So bestand keine Gefahr, dass sie sich erkälten könnte.

Das Licht hatte ich bewusst etwas kontrastreicher gesetzt, um für die nachfolgende Bearbeitung mit Schwarzweiß-Umwandlung in Lightroom eine gute Ausgangsbasis zu haben.

ungeschminkt

Julia #7 auf Tri-XIch lasse mich ja sehr gerne von gedruckten Fotos inspirieren. Dabei gehören nicht nur Bildbände zu meinen Inspirationsquellen. So schaue ich ganz gerne an der Tankstelle oder im Zeitschriftenladen nach den dort ausliegenden Modezeitschriften. Dabei fiel mir die Ausgabe Juni 2012 der Vogue auf, in der eine Fotostrecke von Peter Lindbergh enthalten ist.

Der Titel „The naked truth“ ist natürlich zweideutig, da er sowohl als „die nackte Wahrheit“ als auch als „die ungeschminkte Wahrheit“ übersetzt werden kann.

Zwangspause beendet

Petula S/WBeim November-Kalenderbild hatte ich erwähnt, dass ich den Beitrag aus dem Krankenhaus online gestellt habe. Die Erwähnung der anschließenden Rehabehandlung habe ich dann im Dezember weggelassen. Die Gesundheitsprobleme haben schon früher angefangen, so dass ich im Anfang September auf eine 3-monatige Fotopause zurückblicken konnte.

Da bot es sich an, dass in Fürth ein Modelsharing mit einem Modell angeboten wurde, mit dem ich schon einmal zusammengearbeitet gearbeitet hatte. So konnte ich mich, unbelastet durch das Organisatorische, auf das Fotografieren konzentrieren.

Das Bild zum Juli

Kalenderbild Juli 2013Neuer Monat, neues Bild. Dieses Mal mit einem Foto aus einem Hotel.

Im vergangenen November war ich beim Forentreffen des Nikon-Fotografieforums auf Usedom. Und weil ich ausrüstungs- und motivationsmäßig nicht auf das Fotografieren wilder Seeadler eingestellt bin, habe ich mir mit Cindy ein wunderschönes Modell eingeladen um im Hotelzimmer Aufnahmen von ihr zu machen. Wir hatten schon beim Blitzevent im Februar an gleicher Stelle zusammen Aufnahmen gemacht. Somit war schon vorher klar, dass die Zusammenarbeit angenehm und erfolgreich sein würde.

Ein Abend im Januar

der Blick zur SeiteFeiertage bei der Verwandtschaft haben so die Nebenwirkung, dass man, statt die Zeit mit Bilderaufnehmen oder -bearbeiten zu verbringen, auch mal Zeit findet sein fotografisches und bloggendes Tun ein wenig zu reflektieren. Und so kam ich zu der Überlegung, dass es eine gute Idee sein könnte nicht immer nur zu fotografieren und die Bilder dann im Photoblog, auf flickr oder bei 500px zu zeigen, sondern auch hier mehr über das eine oder andere Shooting zu erzählen. Zum Beispiel so, wie ich das neulich mit dem Studio-Aufenthalt mit Nicole gemacht habe.

Berlin war mal wieder eine Reise wert

Nachdem Thilo mit neuen Bildern von einem Workshop in Berlin vorlegt, sollte ich mal endlich meinen Bericht zu meinem Ausflug nach Berlin im März fertig schreiben. Ziel des Ausflugs war nicht die Hauptstadt selbst sondern der Besuch eines Workshops dort. Und durch meinen Verweis auf Thilo dürfte auch klar sein, dass ich den gleichen, allerdings nicht denselben, Workshop wie er besucht habe. Nur war ich am Sonntag dort und er am Samstag.