Sharing mit Lerneffekt

Am Samstag nahm ich an einem Modelsharing teil, das ich über die Model-Kartei entdeckt hatte. Anders als beim letzten Sharing waren alle teilnehmenden Fotografen gleichzeitig im Studio und fotografierten nacheinander das Modell in den verschiedenen Outfits.

Der Vorteil war für mich in dieser Konstellation, dass man sich untereinander austauschen musste und dadurch auch mehr Ideen entstanden, wie wenn ich alleine mit meiner Kamera vor dem Modell gestanden hätte. Da Matthias, der Organisator nicht nur dafür sorgte, dass jeder Fotograf sein Zeitfenster einhielt, sondern auch die Fragen zu den verschiedenen Lichtformern beantwortete, kam auch das Lernen nicht zu kurz.

Eines habe ich auf jeden Fall gelernt. Wenn die Kamera sich seltsam verhält, kann das auch an einem lockeren Batteriegrif liegen.

Die Atmosphäre war sehr entspannt und so kamen ohne Hektik einige Bildideen der einzelnen Teilnehmer zur Umsetzung. An den ersten Beispielbildern kann man schon die Auswirkung der verschiedenen Beleuchtungen sehen.

Eine Antwort auf „Sharing mit Lerneffekt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.