Paarweise

HändchenhaltenEin paar Tage nach dem Shooting mit Sally und Birgit hatte ich ein weiteres Shooting, bei dem ich nicht alleine mit dem Modell war. Doch diesmal war ich der einzige Fotograf und ich hatte es mit zwei Modellen vor der Kamera zu tun. Nici, mit der ich schon einige Male sehr erfolgreich zusammen gearbeitet hatte, hatte ein Pärchen-Shooting zusammen mit ihrem Freund organisiert und suchte über facebook einen Fotografen. Ich hatte am geplanten Termin Zeit und habe meinen Hut in den Ring geworfen.

Ein paar Nachrichtenwechsel später war klar, dass sich meine Ideen zu einem „sinnlich-erotischen“ Shooting mit den Vorstellungen von Nici und Denny decken. Neben Worten war der Austausch von Links zu Bildbeispielen sehr hilfreich beim Verdeutlichen des Gemeinten.

Leider war das Wetter für den ursprünglich mit angedachten Outdoor-Teil der Ideen zu kühl und trüb. So haben wir uns auf Aufnahmen in der Wohnung beschränkt. Und weil da die Sonne auch nicht so zur Beleuchtung beitragen wollte, wie gewünscht, habe ich mit Aufsteckblitzen und Lichtformern im Strobisten-Stil nachgeholfen.

Nach dem Aufwärmen mit eher klassischen Aufnahmen ging es daran eine Bildidee mit Gegenlicht umzusetzen. Dieses kam von einem Aufsteckblitz, der einen Durchlichtschirm anstrahlte. Bei der Bearbeitung dieser Aufnahmen habe ich neben der Verwendung der Teiltonungsfunktionen in Lightroom auch zum ersten Mal mit Texturen experimentiert.

Bei den Aufnahmen im Schlafzimmer war nach dem Setzen des Lichts sehr wenig Regiearbeit meinerseits notwendig. Ich finde, man merkt es den Aufnahmen auch an, dass hier zwei Menschen vor der Kamera agieren, die sich mögen.

Eine Antwort auf „Paarweise“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.