Das Kalenderblatt zum April

Das Bild zum April 2014ist sicher kein Scherz.

Stammt es doch aus dem Shooting mit Jenni, das aus meiner Sicht zu den Highlights des vergangenen Jahres zählt. Zum Shooting selbst hatte ich ja schon einen Beitrag geschrieben.

Das Licht kam aus einer Softbox, die ich so platziert hatte, dass in Zusammenspiel mit Jennis Abstand zum Hintergrund kaum Licht auf diesen fiel. Dadurch wirkt der verwendete graue Hintergrund fast schwarz. Bei der Bildbearbeitung in Lightroom habe ich die Kontraste angehoben und in Schwarzweiß umgewandelt. Dazu kam noch eine Teiltonung der Lichter in gelb und der Tiefen in Blau. Und weil mir das Ergebnis so zusagte habe ich mir die Einstellung auch gleich als Preset abgespeichert.

Kontrastreiche Ausarbeitung und Licht mit einem hohen Streiflichtanteil sind normalerweise dazu prädestiniert jede Hautunreinheit und Unebenheit zu betonen. Glücklicherweise hatte ich hier ein Modell vor der Kamera, bei dem beides nicht vorhanden war.

Lichtskizze zum Kalenderbild April 14

Eine Antwort auf „Das Kalenderblatt zum April“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.