Das Bild zum Juli

Kalenderbild Juli 2013Neuer Monat, neues Bild. Dieses Mal mit einem Foto aus einem Hotel.

Im vergangenen November war ich beim Forentreffen des Nikon-Fotografieforums auf Usedom. Und weil ich ausrüstungs- und motivationsmäßig nicht auf das Fotografieren wilder Seeadler eingestellt bin, habe ich mir mit Cindy ein wunderschönes Modell eingeladen um im Hotelzimmer Aufnahmen von ihr zu machen. Wir hatten schon beim Blitzevent im Februar an gleicher Stelle zusammen Aufnahmen gemacht. Somit war schon vorher klar, dass die Zusammenarbeit angenehm und erfolgreich sein würde.

Noch erfolgreicher wurde das Shooting, da das Team des Hotel Baltic um Tim Dornbusch wieder sein Herz für Fotografen bewies und uns eine Penthouse-Suite zur Verfügung stellte. Ich konnte heute noch von der Suite (2 Ebenen, 2 Balkone) schwärmen. Da dies den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, deshalb nur soviel: Ich hatte schon teurere Hotelzimmer, die waren kleiner als das Badezimmer der Suite.

Das hier gezeigte Bild gehört zu der Serie, die wir im Schlafzimmer im Boudoir-Stil aufgenommen haben. Da das, an dem Tag sowieso spärlich vorhandene, Tageslicht sich schon verabschiedet hatte, musste eine künstliche Lichtquelle für die Beleuchtung sorgen. Weil ich auch die Graflex benutzt habe, lag die Verwendung von Dauerlicht nahe. Mit viel Licht auf dem Motiv lässt sich einfach leichter auf der Mattscheibe scharf stellen. Daß meine Halogenleuchte nicht nur Licht sondern auch Wärme Richtung Modell strahlt, war eine gerne in Kauf genommene Nebenwirkung ;-)

Die Hedler-Lampe schickte ihre 2500W Leistung über einen Parabol-Reflexschirm auf das Motiv. Positioniert war sie rechts von mir. Dazu kam noch ein Reflektor in der Zimmerecke, der die Kamera-abgewandte Seite etwas aufhellte. Dazu kam noch der Lichtschein der Nachttischlampe.

Statt der üblichen Beleuchtungsskizze zeige ich diesmal hier die Miniserie, die das Ausziehen des Herrenunterhemds zeigt. Dafür fand ich eine auf alt getrimmte Farbausarbeitung passender. Auf flickr kann man beide Bilder auch in größere Auflösung sehen. Für den Kalender habe ich mich allerdings für die Schwarzweiß-Variante entschieden.

I don't need to explain she's got it all

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.